Haustier des Jahres 2022 - Der Esel

Thursday, August 11, 2022

Auch für das Jahr 2022 haben unterschiedliche Organisationen wieder verschiedene Pflanzen und Tiere als “Jahreswesen” auserkoren. Der NABU bietet dazu eine gute Übersicht. Unabhängig von dieser Liste wurde der Esel zum Haustier des Jahres 2022 gekürt.

Der Esel gilt oft als bockig und stur, teilweise auch dumm und muss oftmals für Beschimpfungen herhalten. Und wie könnte es anders sein, dieses gutmütige, aufmerksame und gelassene Tier findet sich auch im RISM-Katalog in verschiedenen Sprachen wieder: Esel, donkey, l’asino, l’âne, osioł.

In der deutschen Sprache ist der Esel (RISM Catalog|RISM Online) in zahlreichen Liedern - vor allem Kinderliedern - fest verankert. Aber auch die Filmmusik von Martin Böttcher (1927-2019) zu dem deutschen Spielfilm 13 kleine Esel und der Sonnenhof (RISM Catalog|RISM Online) von 1958 hat den Weg in die Datenbank gefunden.

Um nach dem Esel in französischer Sprache zu suchen, bietet sich im RISM-Katalog die Erweiterte Suche nach âne in Alle Felder in Verbindung mit dem Index Textsprache Französisch an. In RISM Online erfolgt die Suche nach âne über die Quellen mit der Eingrenzung in Sources contents auf den Sprachcode Französisch.

Eine polnische Version bietet das Weihnachtslied “O bożym narodzeniu” von Józef Stefani (1800-1876) mit dem Text “Wół ryczy osioł krzyczy wrona skrzeczy baranek beczy” (RISM Catalog|RISM Online) (Der Ochse brüllt, der Esel schreit, die Krähe krächzt, das Lamm blökt).

Unter den englischsprachigen Varianten (RISM Catalog|RISM Online)sticht ein Datensatz besonders heraus. Wer kennt die Tanzschritte für den Donkey waltz (RISM ID no. 125415; RISM Catalog|RISM Online)?

n italienischsprachigen Musikquellen ist der Esel (RISM Catalog|RISM Online) vielfach in Opernvertonungen vertreten. Als ein Beispiel sei hier die heute völlig unbekannte zweiaktige Oper Il Ciabattino incivilito (RISM Catalog|RISM Online).von Valentino Fioravanti (1764-1837) hervorgehoben. Im 2. Akt, Szene 6 (siehe Incipit 1.37.1) kommt es zum Duett zwischen Melibeo und Sciabacchino, die sich über den armen Schuster ohne Willen auslassen (“Come un asino è restato li gelato poverino s’è scoperto ciabattino senza averne volontà”).

Abbildung: Valentino Fioravanti, Duett “Come un asino è restato li gelato” aus der Oper Il Ciabattino incivilito, Sächsische Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek (D-Dl) Mus.4112-F-503. RISM ID no. 270001503 (RISM Catalog|RISM Online). Available online (Public Domain Mark 1.0).

Share Tweet Email

Kategorie: Pressespiegel


Durchsuchen Sie das Nachrichtenarchiv nach Kategorien oder verwenden Sie das Suchfeld.

Kategorien

Copyright

Sofern kein Autor namentlich genannt ist (bitte achten Sie darauf, ob ein Ansprechpartner genannt ist), wird die Wiederverwendung einer RISM Nachricht unter dem Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 4.0 International License erlaubt. In allen anderen Fällen, wenden Sie sich bitte an den Autor.

CC_license