Das Répertoire International des Sources Musicales (RISM) - Internationale Quellenlexikon der Musik - ist eine internationale, gemeinnützige Organisation, die sich zum Ziel gesetzt hat, weltweit vorhandene musikalische Quellen umfassend zu dokumentieren: Musikhandschriften, Notendrucke, Schriften zur Musiktheorie und Libretti, die sich in Bibliotheken, Archiven, Kirchen, Schulen und privaten Sammlungen befinden. Der RISM-Katalog der Musikquellen enthält über 1,2 Millionen Datensätze und kann kostenlos durchsucht werden. RISM wurde 1952 in Paris gegründet und ist die größte und einzige weltweite Organisation, die schriftliche musikalische Quellen dokumentiert. RISM weist nach, was vorhanden ist und wo es aufbewahrt wird.

Vorübergehend Geschlossen

Als Vorsichtsmaßnahme aufgrund des neuartigen Coronavirus bleibt die RISM-Zentralredaktion in Frankfurt am Main geschlossen. Details hier

RISM Bibliothekssigel

Suche Sigel für Bibliotheken, Archive und Sammlungen mit historischen Musikbeständen

RISM für Bibliotheken

Sehen Sie hier, was RISM Ihnen zu bieten hat

Muscat

Alles über Muscat, das Katalogisierungs-Programm für Musikquellen von RISM

Aktuelles

500. Todestag Erhard Öglins

Ein Beitrag von Nicole Schwindt (Vorsitzende der Arbeitsgruppe RISM Deutschland): An der Jahreswende 2020/2021 jährt sich zum 500. Mal der Todestag des Druckers, der als erster auf deutschem Boden Mensuralmusik im Typendruck herstellte. Nur sechs Jahre nach dem Venezianischen Pionier Ottaviano Petrucci (und wahrscheinlich unabhängig von ihm) brachte der in...

weiterlesen ...

RISM Arbeitsstelle Dresden erschließt Musikhandschriften der Universitätsbibliothek Rostock

Seit Dezember 2020 werden an der RISM-Arbeitsstelle Dresden die Musikhandschriften der Universitätsbibliothek Rostock (D-ROu) erschlossen. Der Bestand umfasst ca. 950 Handschriften vom 16. bis zum 19. Jahrhundert. Die erste Lieferung, die zur Bearbeitung in Dresden eingetroffen ist, enthält die Musikaliensammlungen des Erbprinzen Friedrich Ludwig von Württemberg-Stuttgart (1698-1731) und seiner Tochter,...

weiterlesen ...

Jubilare 2021

Ein gutes neues Jahr! Wie in den vergangenen Jahren möchten wir den Jahresbeginn nutzen, um schon einmal einen Blick auf die runden Geburts- und Todes-Tage des noch jungen Jahres im RISM-Katalog zu werfen. Zu den Gefeierten gehören nicht nur Komponisten, sondern auch Librettisten, Interpreten, Widmungsträger oder Personen, die nur indirekt...

weiterlesen ...

Neue RISM-Vortragsreihe: Erste „RISM Lecture“ zum Cappella Sistina-Bestand in RISM

Das Répertoire International des Sources Musicales (RISM) ist seit langem ein unverzichtbares Forschungsinstrument für Musikwissenschaftler und praktizierende Musiker. Derzeit umfasst der frei zugängliche Online-Katalog des RISM über 1,2 Millionen Datensätze von Musikquellen, die in verschiedenen Institutionen auf der ganzen Welt aufbewahrt werden. Größere Ergänzungen der Datenbank sind oft das Ergebnis...

weiterlesen ...

Willkommen auf der neuen RISM Webseite!

Wir laden Sie ein, einen Blick auf die Website des RISM Editorial Center zu werfen, die in Zusammenarbeit mit dem RISM Digital Center neu gestaltet wurde. Besucher der RISM-Webseite können auch weiterhin direkt den RISM Online-Katalog der Musikquellen durchsuchen, der über 1,2 Millionen Datensätze für historische Musikhandschriften und -drucke enthält....

weiterlesen ...

Alle Nachrichten

Vorübergehend Geschlossen

Als Vorsichtsmaßnahme aufgrund des neuartigen Coronavirus bleibt die RISM-Zentralredaktion in Frankfurt am Main geschlossen. Details hier

RISM Bibliothekssigel

Suche Sigel für Bibliotheken, Archive und Sammlungen mit historischen Musikbeständen

RISM für Bibliotheken

Sehen Sie hier, was RISM Ihnen zu bieten hat

Muscat

Alles über Muscat, das Katalogisierungs-Programm für Musikquellen von RISM