André Guerra Cotta in memoriam

Thursday, October 14, 2021

Mit großer Betroffenheit haben wir vom Tod unseres Kollegen André Guerra Cotta (1966-2021) erfahren.

André war eines der Gründungsmitglieder von RISM Brasilien , als diese 2005 reaktiviert wurde, und er vertrat die Arbeitsgruppe auf Konferenzen in Brasilien und im Ausland. Er war regelmäßig bei IAML-Konferenzen und anderen internationalen Zusammenkünften dabei. Wir erinnern uns gerne daran, dass wir ihn 2016 zu Gast hatten, als die Zentralredaktion die Konferenz Dokumentation musikalischer Quellen in Lateinamerika organisierte. André hielt einen Vortrag mit dem Titel “Brazilian Musical Heritage: An Overview and Some Brief Considerations”, den Sie auf YouTube ansehen können. Darin skizzierte er die im ganzen Land erhaltenen Musiksammlungen, machte aber auch deutlich, welch monumentale Aufgabe es ist, sie alle zu dokumentieren, denn nur eine Minderheit von ihnen ist angemessen beschrieben. 2019 kam André erneut zu uns nach Deutschland, als wir eine Konferenz über die Einführung von Werktiteln abhielten. Sein Vortrag (auch auf YouTube verfügbar) betonte die Verwendung internationaler Standards und bezog sich sogar auf nicht-bibliothekarische Kontexte, um zu zeigen, was man von anderen Bereichen lernen kann.

Kurz nachdem unser Katalogisierungsprogramm Muscat 2016 von der internationalen RISM-Gemeinschaft angenommen wurde, sorgte André dafür, dass es unter brasilianischen Musikwissenschaftlern bekannt wurde, indem er mehrere Muscat-Workshops in seinem Land gab. Bereits 1999 hatte André die RISM-Richtlinien ins Portugiesische übersetzt, und die Flexibilität der Muscat-Plattform eröffnete neue Möglichkeiten für eine Zusammenarbeit und weitere Projekte. Er erkannte die Notwendigkeit, die RISM-Katalogisierungsplattform einem möglichst breiten Publikum zugänglich zu machen, und leitete die Bemühungen, Muscat in portugiesischer Sprache zur Verfügung zu stellen. Dies stärkte die Beziehungen zwischen RISM Brasilien und RISM Portugal. Die portugiesische Version von Muscat und Andrés Übersetzung der Richtlinien wurden Anfang 2020 veröffentlicht. Andrés Arbeit ist für das RISM von dauerhafter Bedeutung und wird portugiesischsprachigen Musikwissenschaftlern und Bibliothekaren noch jahrzehntelang zugute kommen.

Wir erinnern uns an Andrés Herzlichkeit, Großzügigkeit und seinen Sinn für Humor. Obwohl wir ihn nur selten persönlich gesehen haben, waren unsere Begegnungen mit ihm immer ein Highlight. Er war leidenschaftlich in seinem Fachgebiet, und wir werden unser Bestes tun, um auf dem Fundament, das er für uns gelegt hat, weiter aufzubauen. Wir beklagen diesen Verlust für die RISM-Gemeinschaft.

Nachrufe auf André wurden vom Laboratório de Musicologia, Universidade de São Paulo und der Associação Nacional de Pesquisa e Pós-Graduação em Música veröffentlicht.

Share Tweet Email

Kategorie: In memoriam


Durchsuchen Sie das Nachrichtenarchiv nach Kategorien oder verwenden Sie das Suchfeld.

Kategorien

Copyright

Sofern kein Autor namentlich genannt ist (bitte achten Sie darauf, ob ein Ansprechpartner genannt ist), wird die Wiederverwendung einer RISM Nachricht unter dem Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 4.0 International License erlaubt. In allen anderen Fällen, wenden Sie sich bitte an den Autor.

CC_license