RISM beim IAML Kongress 2021 online

Tuesday, July 13, 2021

Der jährliche Kongress der International Association of Music Libraries, Archives and Documentation Centres (IAML) wird dieses Jahr vom 26. bis 30. Juli 2021 zum ersten Mal online abgehalten. Ein Vorteil der Online-Umgebung ist, dass der Kongress für Menschen auf der ganzen Welt besser zugänglich sein wird und die Registrierung für alle kostenlos ist. Das vollständige Programm und Informationen zur Anmeldung finden Sie auf der Kongress-Webseite.

2021 markiert den 70. Jahrestag der Gründung der IAML. Die Eröffnungssitzung am Montag, 26. Juli, wird diesen Meilenstein feiern und Überlegungen zu den vier R-Projekten, den vier musikbibliographischen Werkzeugen RISM, RILM, RIdIM und RIPM, beinhalten.

In der RISM-Hauptsitzung, ebenfalls am Montag, gibt es Neuigkeiten von Balázs Mikusi (Leiter der RISM Zentralredaktion, Frankfurt am Main), einen Bericht über geplante Entwicklungen mit dem RISM Online-Katalog von Bernhard Lutz (Bayerische Staatsbibliothek, München) sowie eine Einführung in das neue RISM Digital Center und eine Vorschau auf die RISM Online-Plattform von Laurent Pugin und Andrew Hankinson (RISM Digital Center, Bern).

In zwei Sitzungen am Donnerstag, 29. Juli, werden Beiträge von RISM-Mitarbeitern aus unseren Arbeitsgruppen im chinesischsprachigen Raum, in Griechenland und in den Vereinigten Staaten gehalten. Bin Han und YuanYuan Zhang werden über chinesische Musikhandschriftensammlungen sprechen, Arsinoi Ioannidou, Maria Aslanidi und Aris Bazmadelis werden die Metadaten byzantinischer musikbezogener Autoritäten in Muscat beleuchten, und Emerson Morgan und Christina Linklater werden Probleme diskutieren, die bei der Katalogisierung einer Partitur aus Indien auftreten.

In diesem Jahr wird eines der beiden nordamerikanischen Regionaltreffen die Aufmerksamkeit auf aktuelle RISM-Projekte lenken. Am Freitag, den 30. Juli, wird die Arbeit unserer RISM-Mitarbeiter John G. Lazos (Quellen in Mexiko), Katie Buehner und Hang Nguyen (Quellen an der University of Iowa) und David Walter Floyd (Quellen an der University of Illinois, Urbana-Champaign) in einer Sitzung hervorgehoben, die die Bedeutung lokaler und nationaler Beiträge zu RISM zeigt. Die Anmeldung ist über dieses Formular möglich.

Weitere Sitzungen zu historischen Musikquellen und Sammlungen werden im Laufe der Woche zu hören sein.

Für weitere Details besuchen Sie bitte die RISM-Seite zum IAML-Kongress.

Share Tweet Email

Topics

Copyright

Sofern kein Autor namentlich genannt ist (bitte achten Sie darauf, ob ein Ansprechpartner genannt ist), wird die Wiederverwendung einer RISM Nachricht unter dem Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 4.0 International License erlaubt. In allen anderen Fällen, wenden Sie sich bitte an den Autor.

CC_license