Gründonnerstag

Thursday, April 1, 2021

Mit dem heutigen Gründonnerstag beginnt das Triduum Sacrum, also die heiligen drei Tage von Leiden, Tod und Auferstehung des Herrn und damit der Höhepunkt der Karwoche. Traditionell spielt in der römisch-katholischen Liturgie die Orgel letztmals im Gloria der Gründonnerstags-Messe und schweigt dann bis zum Gloria der Osternacht. Dass die musikalische Gestaltung der Messen in der Karwoche dennoch äußerst vielfältig war (und ist) zeigt auch ein Blick in unsere Datenbank.

Die Quellen zum Gründonnerstag können Sie über die Erweiterte Suche finden. Wählen Sie dort unter Liturgische Feste “Cena Domini, Feria V. in” (gemäß Liber usualis) aus.

Zu den am häufigsten vertretenen Responsorien des Gründonnerstags gehören:
Amicus meus
Ecce vidimus eum
Eram quasi agnus innocens
In monte Oliveti
Judas mercator
Seniores populi
Tristis est anima mea
Una hora
Unus ex discipulis

Die drei Lamentationen zum Gründonnerstag sind:
Incipit lamentatio Jeremiae prophetae (320 Quellen, darunter 60 Mal die Vertonungen von Palestrina und Allegri)
Vau et egressus est (172 Quellen, darunter 19 Mal die Vertonung von Palestrina)\ Jod manum suam (174 Quellen, darunter 14 Mal die Vertonung von Palestrina)

Abbildung: Titelblatt von Giuseppe Antonio Silvanis (1672-1728): Sacri responsorii per li tre giorni della Settimana Santa (Exemplar in D-Dl Mus.2198.E.1)

Share Tweet Email

Topics

Copyright

Sofern kein Autor namentlich genannt ist (bitte achten Sie darauf, ob ein Ansprechpartner genannt ist), wird die Wiederverwendung einer RISM Nachricht unter dem Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 4.0 International License erlaubt. In allen anderen Fällen, wenden Sie sich bitte an den Autor.

CC_license