Zum 450. Todestag von Giovanni Animuccia

Monday, June 7, 2021

Giovanni Animuccia zählt zu den vielen Jubilaren des Jahres 2021. Er wurde vermutlich um 1510 in Florenz geboren, kam um 1550 nach Rom und war seit 1555 Kapellmeister der Cappella Giulia an San Pietro. Dieses Amt hatte Animuccia bis zu seinem Tod am 25. März 1571 inne.

Giovanni Animuccias Wertschätzung zeigt sich einerseits in der hohen Zahl seiner Publikationen während des Trienter Konzils. Andererseits wird dies auch durch die Rezeption seiner Werke belegt. Die Anzahl seiner Publikationen in den 1550er und 1560er Jahren übersteigt die aller anderen römischen Komponisten. Noch im 17. Jahrhundert ist beispielsweise die Messe Gaudent in coelis im Repertoire der Cappella Sistina nachweisbar und im 19. Jahrhundert tauchen seine Werke im Umfeld der kirchenmusikalischen Restauration wieder auf.

Der Begriff “Madrigali spirituali” wird erstmals von Animuccia 1565 in einem römischen Druck verwendet. Das erste Buch der Madrigali a tre voci con alcuni Mottetti et Madrigali spirituali (RISM ID no. 990001245) weist eine dreigliedrige Struktur aus zwölf weltlichen und fünf geistlichen Madrigalen sowie vier Motetten auf, wobei drei der Motetten jeweils mit einer Secunda pars versehen sind, so dass ein ausgewogenes Verhältnis von 12 zu 12 zwischen weltlich und geistlich entsteht.

Bei den 1567 im Druck erschienen Messen (RISM ID no. 990001237) verzichtet Animuccia auf weltliche Modelle und verwendet ausschließlich Choralvorlagen.

Mit Animuccias zweitem Laudenbuch aus dem Jahr 1570 (RISM ID no. 990001239) lassen sich erstmals doppelchörige Kompositionen wie Motetten, Psalmkompositionen und Lauden in Rom nachweisen, woraus sich in den darauffolgenden Jahren die doppelchörige Motette in Rom etablierte. Die dramatische sowie narrative Gestaltung der doppelchörigen Werke weist stark auf das Oratorium hin. Hier schlägt sich die seit 1551 bestehende Freundschaft zwischen Animuccia und Filippo Neri nieder.

Abbildung: Titelblatt der Canticum B. Mariae Virginis, Roma 1568 (RISM ID no. 990001238), Exemplar der Princeton University (US-PRu, public domain).

Share Tweet Email

Kategorie: Jubiläen


Durchsuchen Sie das Nachrichtenarchiv nach Kategorien oder verwenden Sie das Suchfeld.

Kategorien

Copyright

Sofern kein Autor namentlich genannt ist (bitte achten Sie darauf, ob ein Ansprechpartner genannt ist), wird die Wiederverwendung einer RISM Nachricht unter dem Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 4.0 International License erlaubt. In allen anderen Fällen, wenden Sie sich bitte an den Autor.

CC_license