Neue RISM-Vortragsreihe: Erste „RISM Lecture“ zum Cappella Sistina-Bestand in RISM

Monday, January 11, 2021

Das Répertoire International des Sources Musicales (RISM) ist seit langem ein unverzichtbares Forschungsinstrument für Musikwissenschaftler und praktizierende Musiker. Derzeit umfasst der frei zugängliche Online-Katalog des RISM über 1,2 Millionen Datensätze von Musikquellen, die in verschiedenen Institutionen auf der ganzen Welt aufbewahrt werden. Größere Ergänzungen der Datenbank sind oft das Ergebnis größerer Projekte zu bestimmten Repertoires, deren Aufnahme in RISM weitere, vertiefte Forschungen anregen und erleichtern soll.

Mit der Einführung einer Vortragsreihe möchte der Vorstand von RISM die Aufmerksamkeit auf diese wertvollen Sammlungen lenken und auch die Rolle von RISM als Vermittler zwischen den Welten der Musikforscher und der Bibliothekare unterstreichen - entsprechend des doppelten Patronats der International Musicological Society und der International Association of Music Libraries, Archives and Documentation Centres.

Die erste RISM Lecture findet online am Donnerstag, den 28. Januar 2021 um 18:00 Uhr CET (17:00 Uhr UTC) statt und ist der einzigartigen Sammlung von Chorbüchern gewidmet, die in der Biblioteca Apostolica Vaticana aufbewahrt werden. Der zentrale Vortrag wird von Richard Sherr (Professor Emeritus, Smith College) gehalten, dem führenden Experten für die Geschichte der päpstlichen Kapelle und einem der profiliertesten Kenner dieser Handschriften. In seinen “Reflections on 40 Years with the Fondo Cappella Sistina” wird er uns einen Einblick in seine langjährige Beschäftigung mit der Sammlung gewähren und dabei viele persönliche Erinnerungen einfließen lassen. Zuvor wird Thomas Schmidt (Professor, University of Huddersfield) einen kurzen Überblick über die Sammlung selbst sowie über die detaillierten Beschreibungen der Manuskripte geben, die er RISM großzügigerweise zur Verfügung gestellt hat. Grußworte sprechen Klaus Pietschmann (Präsident des RISM), Claudia Montuschi (Direktorin der Handschriftensammlung der Biblioteca Apostolica Vaticana) und Balázs Mikusi (Direktor des RISM Editorial Center).

Bitte nehmen Sie an dieser besonderen RISM-Veranstaltung teil. Alle sind herzlich eingeladen, sich kostenlos anzumelden, indem Sie eine E-Mail an contact@rism.info senden. Ein Zoom-Link für das Treffen wird allen Teilnehmern im Vorfeld des Vortrags zugesandt. Die Veranstaltung wird aufgezeichnet und anschießend über den RISM’s YouTube channel zur Verfügung gestellt.

Abbildung: Jacob Barbireau, Missa Virgo parens Christi, f. 2v (ca. 1513-1521). V-CVbav CS 160. RISM ID no. 857000143. Online verfügbar. © Biblioteca Apostolica Vaticana. Mit freundlicher Genehmigung.

Share Tweet Email

Topics

Copyright

Sofern kein Autor namentlich genannt ist (bitte achten Sie darauf, ob ein Ansprechpartner genannt ist), wird die Wiederverwendung einer RISM Nachricht unter dem Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 4.0 International License erlaubt. In allen anderen Fällen, wenden Sie sich bitte an den Autor.

CC_license